Lade Veranstaltungen

« Alle Veranstaltungen

  • Diese Veranstaltung hat bereits stattgefunden.

Führung durch die Ausstellung „Michelangelo Pistoletto und CITTADELLARTE“

Samstag, 29. September , 11:15 Uhr - 12:30 Uhr

kostenlos
Das Italienisches Kulturinstitut bietet Mitgliedern und Freunden unseres Vereins eine exklusive und für sie kostenlose Führung durch die Ausstellung „Michelangelo Pistoletto und CITTADELLARTE“ an, die noch bis zum 29. September 2018 in der Italienischen Botschaft in Berlin zu sehen ist. Hierbei gibt es Gelegenheit, auch die Werke von Pistoletto zu sehen, die nicht in der öffentlichen Ausstellung, sondern im Botschaftsgebäude selbst ausgestellt sind.

Chi è questo artista con il nome un po’ strano PISTOLETTO?

Michelangelo Pistoletto (geboren 1933 in Biella, Italien) feiert 2018 seinen 85. Geburtstag. Er gilt als einer der Wegbereiter und treibende Kraft der Arte Povera. Seine Arbeiten der letzten fünf Jahrzehnte reflektieren in besonderer Weise  die Veränderungen in Gesellschaft, Politik und Kunst. Im Mittelpunkt seines Werkes und seiner theoretischen und philosophischen Auseinandersetzungen steht sein Anliegen, Kunst, Gesellschaft und Alltag zu verbinden. Die Partizipation des Publikums ist immer schon ein zentraler Punkt seines Schaffens gewesen.
Das langjährige Schaffen des Künstlers wird durch eine repräsentative und bedeutsame Auswahl seiner Werke sowie durch bislang unbekanntes Archivmaterial über ihre Entstehung dokumentiert. Gezeigt werden zunächst einige Quadri specchianti [Spiegelbilder], Werke, die seit 1962 das Zentrum seiner künstlerischen Recherche bilden und Pistoletto internationale Anerkennung eingebracht haben. Es folgen Arbeiten, welche die “Arte Povera” vorweggenommen haben und dann für diese Kunstströmung emblematisch wurden. In die Schau wird auch eine umfassende Dokumentation über die Stiftung Pistoletto – Cittadellarte integriert.
Im Hof der Italienischen Botschaft befindet sich die Installation IL TERZO PARADISO / DAS DRITTE PARADIES. Drei aneinandergereihte Kreise, die durch eine verschlungene Linie gebildet werden und das mathematische Zeichen der Unendlichkeit variieren, symbolisieren das künstlerische Projekt des Dritten Paradieses, nach den Worten Michelangelo Pistolettos “der große Mythos, der einen jeden zur Übernahme eigener Verantwortung in der globalen Vision einer dritten und notwendigen Phase der Menschheit führen soll”. Ortsspezifisch hat der Künstler seine weltweit erfolgreiche Installation für die Italienische Botschaft in Berlin neu entworfen. Durch die Verwendung der typischen Steine des “Berliner Pflasters”, die heute in der Stadt auch den Verlauf der Berliner Mauer markieren, gewinnt das Projekt eine beeindruckende und geschichtsträchtige Dimension.
Die VENERE DEGLI STRACCI (LUMPEN-VENUS), eine der berühmtesten Arbeiten Pistolettos (1967), die eine Zement-Nachbildung einer klassizistischen Skulptur Thorvaldsens vor einem aufgehäuften Berg aus alten Kleidern zeigt, empfängt den Besucher im Eingangsbereich der Botschaft mit der Einladung, über das Konzept des Schönen, über Einzigartigkeit und Reproduzierbarkeit, aber auch über Konsumismus und die Notwendigkeit des Findens neuer Wege nachzudenken.
Ein jüngeres Hauptwerk Pistolettos, das ebenfalls in der Botschaft zu sehen sein wird, ist LOVE DIFFERENCE – MAR MEDITERRANEO (2005), ein großer verspiegelter Tisch von der Form des Mittelmeers, umgeben von Sitzgelegenheiten, die in Art und Form typisch für die Kulturen der Anrainerstaaten sind. Das Werk ist das Symbol des Projekts Love Difference – Künstlerbewegung für eine InterMediterrane Politik, das in der Cittadellarte mit dem Ziel entwickelt wurde, den Dialog zwischen den verschiedenen Nationen, Kulturen und Religionen zu fördern.
Foto: Dario J Laganà  www.norte.it

Um Anmeldung wird gebeten.

Führung durch die Ausstellung „Michelangelo Pistoletto und CITTADELLARTE“

Details

Datum:
Samstag, 29. September
Zeit:
11:15 Uhr - 12:30 Uhr
Eintritt:
kostenlos
Veranstaltung-Tags:
, ,

Veranstaltungsort

Italienische Botschaft in Berlin
Hiroshimastr. 1
Berlin, 10785
+ Google Karte