Unser Baum wächst und gedeiht

Unser Baum wächst und gedeiht

Gerade einmal ein halbes Jahr ist es her, seit Mitglieder unseres Vereins in der Zimmerstraße als Symbol der Städtepartnerschaft zwischen Potsdam und Perugia einen Baum gepflanzt haben. Wie man sehen kann, wächst und gedeiht der junge Baum prächtig. Nochmals einen

“Händels Auferstehung” mit Christian Ballhaus und Johannes Lang

“Händels Auferstehung” mit Christian Ballhaus und Johannes Lang

Freitag, 19. Mai 2017 um 19:30 Uhr, Klein-Glienicker Kapelle in Potsdam: „Sternstunden der Menschheit“ – aus dieser Miniaturensammlung von Stefan Zweig las der Schauspieler Christian Ballhaus Händels Auferstehung.  Der Einladung folgten Mitglieder unseres Freundeskreises sowie Literatur- und Musikinteressierte aus Potsdam und

Rosso Giacomino – ein Stück Perugia in Potsdam

Rosso Giacomino – ein Stück Perugia in Potsdam

Kürzlich eröffnete Domenico Giacomino, Gastronom und Koch aus Potsdams italienischer Partnerstadt Perugia, gemeinsam mit seiner Familie das Restaurant „Rosso Giacomino” („Roter Giacomino”) in der Charlottenstraße 22 in Potsdam. Er bietet Köstlichkeiten „fatto a mano e casa” – handgemachte – umbrische Spezialitäten, wie

Wer einen Baum pflanzt, der wurzelt.

Wer einen Baum pflanzt, der wurzelt.

Das dachten sich die Mitglieder des Freundeskreises Potsdam-Perugia, als sie ihren Verein am 9. März 2016 gründeten. Ein Jahr später war es soweit. Am Montag, dem 20. März 2017, wurde der symbolische Akt vollzogen. Mitglieder des Vereins, Vertreter der Stadt Potsdam,

Ein Lesemarathon zu Umberto Eco, veranstaltet vom Freundeskreis Potsdam-Perugia e.V.

Ein Lesemarathon zu Umberto Eco, veranstaltet vom Freundeskreis Potsdam-Perugia e.V.

2. März 2017 in der Stadt- und Landesbibliothek Potsdam: Für die meisten von uns war es wohl der erste Marathon überhaupt: Auf dem Programm stand eine bibliophile Reise durch die Jahrhunderte mit Ausschnitten aus Romanen und Schriften von Umberto Eco

Goethe endlich in Italien!

Goethe endlich in Italien!

Christian Ballhaus, Schauspieler und Mitglied unseres Freundeskreises Potsdam-Perugia, stellte uns am 25. November 2016 eine Auswahl von Texten aus Goethes Werk „Italiänische Reise“ vor. Der fast 40jährige Dichter befand sich nach seinem „Salto mortale“, wie er es selbst nannte, offensichtlich

Ein Potsdamer in Perugia – Teil 3 und Schluss

Ein Potsdamer in Perugia – Teil 3 und Schluss

Hier nun der letzte Teil des Reiseberichtes unseres Vereinsmitgliedes Karl-Heinz Konrad aus Perugia. Dieses Mal gibt es praktische Tipps für Besucher. Der Aufenthalt in Perugia war nicht nur wegen der Schule und des guten Essens ein besonderes Erlebnis, sondern auch wegen

Ein Potsdamer in Perugia – Teil 2

Ein Potsdamer in Perugia – Teil 2

Hier nun der zweite Teil des Reiseberichtes von Karl-Heinz Konrad aus Perugia.   Ich bin nun am Ziel angekommen. Ganze vier Wochen war ich zum Studium in Perugia. Diese Zeit war voller neuer Eindrücke und Herausforderungen. Denn nicht umsonst heißt

Spendenscheck in Perugia übergeben

Spendenscheck in Perugia übergeben

Mitglieder des Freundeskreis Potsdam-Perugia e. V. konnten anlässlich eines Aufenthaltes in Perugia den Bürgermeister der Potsdamer Partnerstadt, Herrn Andrea Romizi,  treffen. Bei diesem Besuch wurde ein Spendenscheck über 500 Euro an die Stadt Perugia übergeben. Perugia unterstützt die vom Erdbeben in der Region Amatrice

Ein Potsdamer in Perugia

Ein Potsdamer in Perugia

Karl-Heinz Konrad, ein Mitglied des Freundeskreises Potsdam-Perugia, verbringt gerade vier Wochen in Perugia. Er hat ein Stipendium unserer Partnerstadt Perugia erhalten und ist für diese Zeit an der Università per Stranieri, der Ausländeruniversität, eingeschrieben, um dort Italienisch zu lernen. Er berichtet