Unser Baum wächst und gedeiht

Unser Baum wächst und gedeiht

Gerade einmal ein halbes Jahr ist es her, seit Mitglieder unseres Vereins in der Zimmerstraße als Symbol der Städtepartnerschaft zwischen Potsdam und Perugia einen Baum gepflanzt haben. Wie man sehen kann, wächst und gedeiht der junge Baum prächtig. Nochmals einen

Wer einen Baum pflanzt, der wurzelt.

Wer einen Baum pflanzt, der wurzelt.

Das dachten sich die Mitglieder des Freundeskreises Potsdam-Perugia, als sie ihren Verein am 9. März 2016 gründeten. Ein Jahr später war es soweit. Am Montag, dem 20. März 2017, wurde der symbolische Akt vollzogen. Mitglieder des Vereins, Vertreter der Stadt Potsdam,

Ein Potsdamer in Perugia – Teil 3 und Schluss

Ein Potsdamer in Perugia – Teil 3 und Schluss

Hier nun der letzte Teil des Reiseberichtes unseres Vereinsmitgliedes Karl-Heinz Konrad aus Perugia. Dieses Mal gibt es praktische Tipps für Besucher. Der Aufenthalt in Perugia war nicht nur wegen der Schule und des guten Essens ein besonderes Erlebnis, sondern auch wegen

Ein Potsdamer in Perugia – Teil 2

Ein Potsdamer in Perugia – Teil 2

Hier nun der zweite Teil des Reiseberichtes von Karl-Heinz Konrad aus Perugia.   Ich bin nun am Ziel angekommen. Ganze vier Wochen war ich zum Studium in Perugia. Diese Zeit war voller neuer Eindrücke und Herausforderungen. Denn nicht umsonst heißt

Spendenscheck in Perugia übergeben

Spendenscheck in Perugia übergeben

Mitglieder des Freundeskreis Potsdam-Perugia e. V. konnten anlässlich eines Aufenthaltes in Perugia den Bürgermeister der Potsdamer Partnerstadt, Herrn Andrea Romizi,  treffen. Bei diesem Besuch wurde ein Spendenscheck über 500 Euro an die Stadt Perugia übergeben. Perugia unterstützt die vom Erdbeben in der Region Amatrice

Ein Potsdamer in Perugia

Ein Potsdamer in Perugia

Karl-Heinz Konrad, ein Mitglied des Freundeskreises Potsdam-Perugia, verbringt gerade vier Wochen in Perugia. Er hat ein Stipendium unserer Partnerstadt Perugia erhalten und ist für diese Zeit an der Università per Stranieri, der Ausländeruniversität, eingeschrieben, um dort Italienisch zu lernen. Er berichtet

Spendenaufruf „Perugia ist nahe“ für die Opfer des schweren Erdbebens in Italien

In der Nacht vom 23. zum 24. August wurde Mittelitalien von einem schweren Erdbeben erschüttert. Hunderte Menschen ließen dabei ihr Leben und verloren ihr Zuhause, ihre Existenz. Auch Potsdams Partnerstadt Perugia lag inmitten des Epizentrums des Erdbebens. Laut Aussagen der

Goethe in Rom: “Alles wie gedacht, und alles ist neu”

Goethe in Rom: “Alles wie gedacht, und alles ist neu”

Im Herbst 1786 kam Johann Wolfgang von Goethe auf seiner “Italienischen Reise” nach Rom. Er wohnte dort in einer Künstler-WG des deutschen Malers Tischbein, der auch eines der bekanntesten Porträts von Goethe malte. Mit diesem Bild begann dann auch der

Potsdamer Bürgerinnen und Bürger zu Gast in Perugia

Eine Delegation aus Potsdam wurde gestern vom Bürgermeister von Perugia, Andrea Romizi, in Potsdams Partnerstadt begrüßt. Die noch vom inzwischen aufgelösten Verein Il Ponte organisierte und von Marie-Luise Döring geleitete Gruppe von Potsdamer Bürgerinnen und Bürgern folgte einer Einladung des

Neuer Freundeskreis Potsdam-Perugia gegründet

Am 9. März 2016 hat sich in der Wissenschaftsetage des Bildungsforums in Potsdam der Freundeskreis Potsdam-Perugia gegründet. Die 18 Gründungsmitglieder wollen sich dafür engagieren, die Partnerschaft zwischen der brandenburgischen Landeshauptstadt Potsdam und Perugia, der Hauptstadt der italienischen Region Umbrien, mit